Willkommen beim VfL 1848 e.V. 
Bad Kreuznach Hockey

24:0 = männliche Jugend B schießt den Vogel ab!

Deutlicher Auswärtssieg in Idar - Oberstein

Auch ihr zweites Meisterschaftsspiel gewannen die Mädchen A des VfL 1848 Bad Kreuznach sehr souverän. Diesmal siegte man deutlich mit 8 : 1 bei der TSG Heidesheim, auch wenn man bei Halbzeit sehr mühevoll lediglich mit 2 : 1 vorne lag. In der zweiten Halbzeit drehten die VfL er innen dann so richtig auf. Der große VfL Kader spielte nun seine Überlegenheit aus, überzeugte mit klugen und schnellen Kombinationen. Am Ende fiel dann Tor um Tor. VfL Trainer Michael Wilkening zeigte sich mit der Leistung sehr zufrieden. Die VfL Tore: Nelli Emmerich und Luise Dreyse ( je 2 x ), Lena Herrmann, Nele Pfadt, Constanze Dreyse und Lilly Ferretti ( je 1 x ).

Trotz 1 : 0 Führung verloren die Oberliga – Knaben A des VfL am Samstag ihr Auswärtspartie beim TSV Schott Mainz am Ende mit 1 : 3. In einer umkämpften Partie sahen es lange nach einem Auswärtssieg aus. Für den VfL geht es nun am 26. Mai weiter – dann trifft man im Stadion Salinental auf den vermeintlichen Titelfavoriten Dürkheimer HC.

Die Verbandsliga Knaben B des VfL waren am Sonntag in Alzey zu Gast. Die erste Begegnung wurde 1 : 0 gegen den Gastgeber TV Alzey gewonnen. Malte Pleitz war der Torschütze für den VfL 1848 Bad Kreuznach. Die zweite Partie gewann man dann sehr deutlich mit 6 : 0 gegen den SV Gau – Algesheim. Die Treffer gingen auf das Konto von Micho Kerry und Karlo Günther ( je 3 x ). Die letzte Partie gegen den Kreuznacher HC 2 fiel aus, da der KHC abgesagt hatte. VfL Trainer Armin Fischer zeigte sich zufrieden mit den Leistungen seiner Mannschaft.

Die männliche Jugend B der SG TV Alzey / VfL 1848 Bad Kreuznach hatte ihren Sahnetag am Sonntag. Beim SC Idar – Oberstein siegte man auf der Kunstrasenanlage „ Im Haag „beim ersten Spieltag mit 24 : 0 Toren, die Schmuckstädter hatten nicht den Hauch  keine Chance. VfL Trainer Mirko Montigny war mehr als zufrieden. Der ersatzgeschwächte Gegner kann nur einmal während der gesamten Spielzeit in den Schusskreis. Meist war das sehr stabile Mittelfeld um Johannes Schmidt jedoch Endstation. So fielen durch Dauerbeschuss bereits im ersten Durchgang 14 Tore in 30 Minuten. Der Torreigen setzte sich dann in der zweiten Halbzeit nach einer eher sanften Halbzeitansprache der Trainer Florian Kretzdorn ( TV Alzey ) und Mirko Montigny ( VfL 1848 Bad Kreuznach ) nahtlos fort, sodass es am Ende 24 : 0 für die SG stand. Dabei fielen 22 der 24 Tore aus dem Spiel heraus, eines durch einen verwandelten 7 m und eines nach einer sehenswerten Eckenkombination. Im nächsten Saisonspiel wartet am 27.05.2018 der HC Luxemburg auf heimischem Platz im Salinental auf die schon gut eingespielte Spielgemeinschaft.

Die Torschützen für die SG waren: Leon Reinhard - Dickenschied ( 6 x ), Janis Flassak ( 2 x ), Johannes Schmidt (5x), Kai Fleischmann ( 3 x ), Benni Satter ( 6 x ), Fin Plichta, Moritz Orschau  ( je 1 x )

Die Mädchen B des VfL 1848 Bad Kreuznach ( Verbandsliga ), waren am Sonntag beim SV Gau – Algesheim zu Gast. Hier spielte man gegen den Gastgeber und den HC RW Koblenz. Talisa Glaeser schoss beide Tore zum überzeugenden 2 : 0 Auftaktsieg gegen den Gastgeber. Auch gegen den HC RW Koblenz gelang Talisa Glaeser das VfL Tor. Hier verlor man allerdings knapp mit 1 : 2. Beide Spiele waren geprägt von hoher Motivation und gelebten Einsatz der Spielerinnen. „ Gerade Spielerinnen, die erst seit kurzem Hockey spielen, gewinnen immer mehr Praxiserfahrung und sind eine Bereicherung für unser Team „, meinte VfL Betreuerin Kerstin Dreyse.

Mit zwei Mannschaften waren heute die Knaben D des VfL beim Heimspieltag im Stadion Salinental aktiv.

Die Resultate: VfL I gegen TSV Schott Mainz I = 6:1 / TSG Heidesheim I = 7 : 0 und gegen Kreuznacher HC I = 2 : 7. Die zweite VfL Mannschaft spielte gegen TSV Schott Mainz II und siegte 4 : 1 / gegen Kreuznacher HC II = 1 : 6.

Die Herren SG VfL 1848 Bad Kreuznach / TV Alzey II spielten am Samstag beim SV Gau – Algesheim. Auch wenn die Spielgemeinschaft personell gut bestückt war, am Ende siegte die spielerische und läuferische Überlegenheit der Rheinhessen. 5 : 0 siegte der der SVGA und lag dabei bereits zur Pause mit 3 : 0 in Front. Für die SG gilt es beim nächsten Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten SG Saarlouis / FC Kaiserslautern etwas Zählbares mitzubringen. Terminiert ist diese Verbandsligabegegnung für den Samstag 12.05.2018 um 16 Uhr.

HWH / 06.05.2018


zurück